Atagora z Knyazhego Dvora

*21.03.2006

  Hündin

Züchter:        Anna Ishenko

                         Kiew/Ukraine

Manchmal im Leben wird man nicht gefragt. Man muss sich dem Schicksal beugen und die Aufgaben bewältigen.

Die Geschichte, wie Gott mir Atagora schenkte:

Oktober 2006, ich erhalte von einer Dame, mit der ich seit 3 Jahren keinen Kontakt mehr hatte und die auch nichts mit Barsois zu tun hat, ein Email mit einem LINK.

Der Link führte zu einer deutschen Marktseite, wo auch viele Hunde zu verkaufen sind.

Es steht: Barsoi aus der Ukraine(Kiew).  JAJA ! Man kann jederzeit nach Kiew fahren und sich den Kofferraum mit Barsois füllen...NE NE !

Schon fast hätte ich mich wieder hinaus-geklickt. Dann der Blick auf das Photo. Mmm...

Hübsche Hündin, 7 Monate alt. Tricolor. Hübsch! Seehr schöner Kopf! Eigentlich der gleiche Typ wie meine Ukrainer...  und schon wollte ich es wissen, die Abstammung! Klar doch! Bei dem Typ!?

Also, ran ans Telephon. Eine Familie mit 2 Kindern, Hund seit 2 Monaten dort, Sohn hat Allergie bekommen, Hund muss weg. Pedigree kommt erst in 2-3 Tagen. Ich bitte um Email bei Erhalt. Frage nach Züchtername oder Zwingername. .... z Knyazhego Dvora.

Mmm..die folgenden 3 Tage kann man mich nicht gebrauchen. Ich wühle im Büro! Da ich zwar kein Russisch spreche, aber die kyrillischen Buchstaben lesen kann, schaue ich mir öfters auch russische InternetSeiten an. Und siehe da! Ich wurde im Büro fündig und zog ein A4-Ausdruck hervor. Ausgedruckt am 20. März 2006! Eine Hündin - Barinya z Knyazhego Dvora, Aspid x Svetla. Aspid ist der Vater meiner Ukrainer, der schöne Aspid mit schwarzem Pigment allaround! Mit sehr gutem Pedigree! Ja, und im März dachte ich: Aha, Aspid hat auch auswärts gedeckt (da Aspid der Züchterin Nurminskaya gehörte und z Knyazhego Dvora die Anna Ishenko ist). Deshalb habe ich es ausgedruckt; Man weiss ja nie. Ueber die Suchmaschine im Internet versuchte ich noch mehr über diese Zuchtstätte und deren Hunde zu erfahren, aber das Ausstellungsergebnis dieser Barinya (V2 RCAC) blieb das Einzige.

Nun kommt also des Nachts per Email das Pedigree dieser Hündin vom Marktplatz, Atagora. Ganz vorsichtig, heiss und kalt im Rücken, scrolle ich hinunter. JA !! Genau diese Hündin Barinya ist die Mutter !!!  Na, die Welt ist klein! Da ist der Aspid der Grossvater!!

Dann vorsichtig zum Papa. Dort steht IROD. Es juckt schon wieder nervös in meinem Hirn! JA! Irod ist der (schönere) Bruder zu meinem IZUM !!! Ja ist denn das zu glauben?

Also, was sollte ich wohl anderes tun, als die Cousine zu meiner Dworjanin Iriska "nach Hause" zu holen?  Ich fragte noch nach, aber niemand anderes wollte sie.

Nun habe ich also noch einen Barsoi mehr. Tja. Manchmal wird man nicht gefragt...

und ich bin froh darüber ;-)))

zurück